Richtig oder falsch begrenzt Kreativität

 Kommunikation & Werbung, Schreib-Lounge  Kommentare deaktiviert für Richtig oder falsch begrenzt Kreativität
Jun 302013
 

Durch einen befreundeten Lehrer bin ich auf ein Video von Elad Segev. Zusammen mit einer Kollegin hat er an seiner Schule eineinfaches Experiment gemacht. Die Antwort ist verblüffend – und hat nicht nur in der Schule Gültigkeit, sondern auch bei meiner Arbeit in der Schreib-Lounge:

Wer glaubt, dass es eine richtige (oder eben auch falsche) Antwort gibt, schränkt seine Kreativität ein – oder vernichtet sie!Innovative Lösungen entstehen in Freiräumen, wo zwar Vorgegebenes aufgenommen, aber dann frei weiter entwickelt wird.

Das gilt nicht nur bei Kindern, das gilt auch für Kreative in der Werbung! Deshalb brauchen wir – zu mindest in der ersten Phase – Freiräume. Die ganzen: Das-haben-wir-noch-nie-so-gemacht oder Haben-wir-schon-probiert-hat-nicht- funktioniert kommen dann noch früh genug …

 

 

Flattr this!

Jun 192013
 

Ich bin – meine Freunde und viele KundInnen wissen das  – ein Fan von Single Malt Whisky. Wenn ich hier also Werbung für Johnny Walker mache, dann weniger seines Geschmackes wegen, sondern weil mich der folgende Spot umgehauen hat. Er ist nicht neu (ca. 3 Jahre alt) , war aber an mir vorbeigegangen …

Sam Steiner hat den Spot auf Twitter weitergeleitet, als gutes Beispiel für Storytelling, und ich kann ihm nur beipflichten: Gute Story, stimmungsvoll umgesetzt, mit klarem Produktbezug und hohem Wiedererkennungswert.

Für mich aber das Beste: Der Kerl spricht „meinen“ Akzent!  Nach ein paar Worten schwelge ich in seinem Singsang … und kriege Heimweh. Werde wohl einen Whisky trinken müssen …

Aber seht selbst: The Man Who Walked Around the World

Flattr this!

Show Buttons
Hide Buttons