Spitex-Mobile: Ein Sponsoring-Engagemen von Lovey Wymann’s Schreib-Lounge

Mehr Mobilität für Familien mit einem behinderten Kind – auch dank der Schreib-Lounge

Seit ich selbständig bin, erhalte ich immer wieder Anfragen betreffend Sponsoring. Als Ein-Frau-Unternehmen habe ich naturgemäss ein limitiertes Budget, deshalb habe ich mich von Anfang an auf Sponsoring-Aktivitäten beschränkt, die in irgend einer Form  Kindern zu gute kommen. Ich habe bei der Webseite und bei Drucksachen von Kids of Afrika zum Vorzugspreis gearbeitet; habe die Junioren des EVDN Dielsdorf und Plussport unterstützt; ich engagiere mich bei Sternentaler und blogge seit kurzem bei Bedarf gratis für KMSK.ch.

Als ich die Anfrage von Spitex-Mobile erhielt, war ich entsprechend interessiert:

Ein Familienauto  fürs Zurzibiet, mit bis zu 7 Plätzen, einer Rollstuhlrampe, einfachem Einstieg und weiteren Vorteilen, das betroffene Familien so einfach wie ein klassisches Mobility nutzen könnten – einfach noch günstiger: Nur für das Benzin würden sie aufkommen müssen. Das verdiente doch Unterstützung!

Nur: Die Kosten für die Sponsoring-Flächen waren happig, musste das Fahrzeug doch angeschafft und die Betriebskosten für 3 Jahre gesichert sein. Und das im Voraus – also nix mit 3 Jahre lang je eine Rate zahlen …  Ich entschied mich dafür, das Projekt zu unterstützen – auch wenn mir bewusst war und ist, dass daraus wohl kaum direkte Aufträge fliessen werden. Einfach, weil es mir eine Herzensangelegenheit ist.

Gestern wurde das Spitex-Mobile den Sponsoren vorgestellt.

Ich war gespannt wie ein Flitzebogen, wie „unser“ Familienauto aussehen würde – und freute mich riesig auf die Fahrzeugübergabe in der Propstei Wislikofen.

Mein erster Eindruck:
Das Spitex-Mobile ist riesig – und ziemlich bunt! Kein Wunder, hatten sich doch zahlreiche Firmen aus dem Zurzibiet an der Finanzierung beteiligt. Und es wird eine riesige Hilfe sein für Familien, die wegen der Behinderung eines Kindes- oder Elternteils in ihrer Mobilität, und damit in ihrer Lebensqualität, stark eingeschränkt sind. Ich freue mich sehr, dass wir im Zurzibiet nun diese Möglichkeit haben und hoffe, dass das Auto rege genutzt wird.

Der definitive Standort ist noch nicht bekannt, Buchungen sind aber ab sofort möglich, via Kinderspitex-schweiz.ch.

Einen ausführlicher Bericht über die Fahrzeugübergabe finden Sie auf meinen privaten Blog, Mys-Zurzibiet.ch

 

 

 

Flattr this!